Messung - Einflußfaktoren

Alle Informationen zum Thema Messung - Einflußfaktoren

Auf einen Blick

Um Urin zu analysieren, muss er zuerst gewonnen werden.

Üblicher Weise wird dazu ein Urinmessbecher genutzt, der vom Probanden auf der Toilette mit frischem Urin aus der Blase gefüllt wird.

Die Probe für eine Urinuntersuchung wird in der Regel aus dem Mittelstrahlurin gewonnen. Dabei handelt es sich um die mittlere Urinportion. Diese wird nicht zu Beginn der Blasenentleerung, sondern aus dem bereits laufenden Harnstrahl gewonnen.

Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Verunreinigungen (bspw. Epithelien) aus den äußeren Genitalien und den äußeren Abschnitten der Harnröhre in die Urinprobe gelangen.

Darüber hinaus werden einige Urinuntersuchungen auch mit dem sogenannten 24-Stunden-Sammelurin durchgeführt. Hierfür muss der Patient nach Möglichkeit seinen gesamten Urin, den er innerhalb von 24 Stunden ablässt, in einem speziellen Gefäß sammeln.

Weitere Informationen

Die Urinuntersuchung selbst wird entweder in Form eines Urin-Schnelltests oder mittels mikroskopischer Untersuchung im Labor durchgeführt. Man unterscheidet dabei zwischen dem Urinstatus und einer Urinkultur, bei der Urin mit Hilfe von Nährböden auf Krankheitserreger untersucht wird.

In allen Stufen der Urinuntersuchung (von der Vorbereitung zur Probenahme bis zur Analyse selbst) gibt es unterschiedliche Einflußfaktoren, die je nach Untersuchungsfokus unterschiedlich große Auswirkungen haben können.

 

Einige wesentliche sind hier aufgeführt:

Quellen

  • Universitätsklinikum Halle: Präanalytik, URL: https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=1195, Abgerufen am 18.06.2019
  • Wieland, E. (2017): Leitfaden für die Präanalytik, URL: https://www.klinikum-stuttgart.de/fileadmin/mediapool/downloads/Labor/Leitfaden_für_die_Präanalytik_März_2017.pdf, Abgerufen am 18.06.2019
  • Imhof, P.R., et al. (1972). Excretion of urinary casts after administration of diuretics.BMJ, 2, 199
  • Medizininfo.de: Urindiagnostik: Urinstatus, URL: http://www.medizinfo.de/labormedizin/urindiagnostik/urinstatus.shtml, Abgerufen am 18.06.2019
Stand der Informationen: Herbst 2019